Charles Lloyd «Kindred Spirits»

Besetzungen zeigen

Charles Lloyd, tenor saxophone - Marvin Sewell, guitar - Gerald Clayton, piano - Harish Raghavan, bass - Eric Harland, drums

JAZZNOJAZZ 19:<br>Charles Lloyd «Kindred Spirits»

SAX GIANT - «Charles Lloyd is an international treasure», sagt kein Geringerer als Carlos Santana. Und tatsächlich: Charles Lloyd ist einer der letzten noch lebenden authentischen Mystiker des Jazz. In seinem lyrisch-subversiven Saxofonspiel paart sich Anmut mit Demut, Eleganz mit Risikofreude und «Flowerpower-Fröhlichkeit» mit «Coltrane-Ernst». Ans JAZZNOJAZZ kommt er mit seinem neuen, erstklassig besetzten Quartet und dem neuen Album «Kindred Spirit». Freuen wir uns auf den nach Sonny Rollins und Wayne Shorter letzten grossen alten Tenor-Giganten des Jazz. Und erweisen wir ihm alle Ehre, die ihm gebührt.

Zusatzinfo zeigen

Einziges Konzert in der Schweiz


preise

CHF 85/70 (Sitzplatz) - CHF 60 (Stehplatz Parkett)

RABATT MIT KARTE DER ZÜRCHER KANTONALBANK
Mit der Karte der Zürcher Kantonalbank gibt es für die Tagespässe CHF 20 Rabatt und für Einzeltickets 20% Rabatt (max. 2 Tickets pro Karte, nur im Vorverkauf). Bitte die Karte bei der Billettkontrolle vorweisen.

RABATT MIT CARTE BLANCHE TAGES-ANZEIGER
Mit der Carte Blanche des Tages-Anzeigers gibt es CHF 10 Rabatt (limitierte Anzahl, max. 2 Tickets pro Karte). Bitte Carte Blanche bei der Billettkontrolle vorweisen.

vorverkauf

www.ticketcorner.chwww.allblues.ch
alle Ticketcorner, Die Post, Manor, Coop City, Tel. 0900 800 800 (CHF 1.19/min.)
» Tickets bei Ticketcorner online bestellen

Programm:
ab 18.00h in der Gessnerallee geöffnet: Abendkasse, YALDA im Nordflügel («Cuisine Orientale» und Live-Sessions mit Rodrigo Botter Maio’s Trio «Dois A Um») und Stall 6 (Bar).
18.30h Saalöffnung
19:00h Konzertbeginn (keine Konzertpause)
ca. 20.30h Konzertende

SAX GIANT - «Charles Lloyd is an international treasure», sagt kein Geringerer als Carlos Santana. Und tatsächlich: Charles Lloyd ist einer der letzten noch lebenden authentischen Mystiker des Jazz. In seinem lyrisch-subversiven Saxofonspiel paart sich Anmut mit Demut, Eleganz mit Risikofreude und «Flowerpower-Fröhlichkeit» mit «Coltrane-Ernst». Ans JAZZNOJAZZ kommt er mit seinem neuen, erstklassig besetzten Quartet und dem neuen Album «Kindred Spirit». Freuen wir uns auf den nach Sonny Rollins und Wayne Shorter letzten grossen alten Tenor-Giganten des Jazz. Und erweisen wir ihm alle Ehre, die ihm gebührt.