Chucho Valdés & Stefano Bollani Duo

Besetzungen zeigen

Chucho Valdés, piano - Stefano Bollani, piano

JAZZNOJAZZ 19:<br>Chucho Valdés & Stefano Bollani Duo

VIRTUOSI - Ein Gipfeltreffen zweier Klaviergiganten: Am Flügel auf der einen Seite Chucho Valdés, der als überragender Innovator des Afro-Cuban-Jazz und Kopf der legendären Salsa-Formation Irakere in die Musikgeschichte einging. Ein Garant für perkussive Power und improvisatorischen Überschwang. Am Flügel auf der anderen Seite Stefano Bollani, in Italien ein grosser Star, dessen ungeheure stilistische Bandbreite und stupende Virtuosität immer wieder aufs Neue begeistert. Kein Zweifel: Hier haben sich zwei Seelenverwandte gefunden für ein Klavierkonzert, das zumindest in die JAZZNOJAZZ-Geschichte eingehen wird.

Zusatzinfo zeigen

Einziges Konzert in der Schweiz


preise

CHF 95/75 (Sitzplatz) - CHF 65 (Stehplatz Parkett)

RABATT MIT KARTE DER ZÜRCHER KANTONALBANK
Mit der Karte der Zürcher Kantonalbank gibt es für die Tagespässe CHF 20 Rabatt und für Einzeltickets 20% Rabatt (max. 2 Tickets pro Karte, nur im Vorverkauf). Bitte die Karte bei der Billettkontrolle vorweisen.

RABATT MIT CARTE BLANCHE TAGES-ANZEIGER
Mit der Carte Blanche des Tages-Anzeigers gibt es CHF 10 Rabatt (limitierte Anzahl, max. 2 Tickets pro Karte). Bitte Carte Blanche bei der Billettkontrolle vorweisen.

vorverkauf

www.ticketcorner.chwww.allblues.ch
alle Ticketcorner, Die Post, Manor, Coop City, Tel. 0900 800 800 (CHF 1.19/min.)
» Tickets bei Ticketcorner online bestellen

Programm:
ab 18.00h in der Gessnerallee geöffnet: Abendkasse, YALDA im Nordflügel («Cuisine Orientale» und Live-Sessions mit Rodrigo Botter Maio’s Trio «Dois A Um») und Stall 6 (Bar).
18.30h Saalöffnung
19:00h Konzertbeginn (keine Konzertpause)
ca. 20.30h Konzertende

VIRTUOSI - Ein Gipfeltreffen zweier Klaviergiganten: Am Flügel auf der einen Seite Chucho Valdés, der als überragender Innovator des Afro-Cuban-Jazz und Kopf der legendären Salsa-Formation Irakere in die Musikgeschichte einging. Ein Garant für perkussive Power und improvisatorischen Überschwang. Am Flügel auf der anderen Seite Stefano Bollani, in Italien ein grosser Star, dessen ungeheure stilistische Bandbreite und stupende Virtuosität immer wieder aufs Neue begeistert. Kein Zweifel: Hier haben sich zwei Seelenverwandte gefunden für ein Klavierkonzert, das zumindest in die JAZZNOJAZZ-Geschichte eingehen wird.